Gentiâne en Cévennes

Location d'ânes de randonnée et gîte d'étape

Das Wandergebiet

Dank unserer geografischen Lage zwischen den Cevennen und dem Mont Lozère gibt es zahlreiche unterschiedliche Touren.
Es gibt unterschiedliche Gebirgsmassive zu entdecken:

Der Mont Lozère :
Mont lozere1
Wunderschönes Granitgebirge von 50 km Länge und einer Breite von 20 km, mit einer Aufeinanderfolge von Höhenzügen, Heidelandschaft, Eichenwäldern, Weideflächen, auf denen Aubrac-Kühe und Schafe weiden, von Giganten hingeworfene Granitblöcke. Torflandschaft mit rauschenden Bächen und Blaubeerfeldern, mit Blumen übersäte Hochplateaus, die an die Farbpalette eines Impressionisten erinnern. Eine Landschaft zum Träumen, die einen die Zeit vergessen lässt, in der man beim Wandern das Gefühl grenzenloser Freiheit verspürt.

Der Bougès :
delphine bougès
Eine Hügelkette zwischen den Tälern der Cevennen und dem Mont Lozère, wo der Blick weit über die blaugefärbten Höhenzüge der Cevennen schweift, im Süden bis zum Meer und im Norden bis zur Hochebene des Mont Lozère. Hier kann man die Frische der Höhenlage genießen, in den Zauber der prachtvollen Eichenwälder abtauchen: Heimat von Rehen und Hirschen, Ziegen und ein Paradies für Pilzsammler. Die Bäche haben herrliche Badestellen mit glasklarem Wasser. Ein wildes Land voller Geheimnisse, mit kleinen versteckten Weilern, die sich in die natürliche Umgebung einpassen.

Ventalon   Vallée Longue :
cevennes 3 jours
Der Ventalon überragt mit seinen 1.110 m Castagnols, das Tal des Luech und das Vallée Longue. Von dort aus kann man bei gutem Wetter sogar den Mont Ventoux, den Mont Blanc und das Meer erspähen. Vom Ventalon steigt man ab in die geheimnisvollen Täler des Vallée Longue mit seinen vielen kleinen Bächen voller verlockender Badestellen, die in der Mittagshitze eine willkommene Erfrischung bringen. Nach dem Picknick und der Mittagspause trifft man beim Weiterwandern auf einen kleinen versteckten Weiler und kann sich am Wegesrand von der Natur bedienen: je nach Jahreszeit gibt es Himbeeren, wilde Kirschen, Brombeeren oder Esskastanien.


 

Der Stevensonweg:
stevenson
 stevenson
Das vulkanische Hochplateau des Velay beeindruckt mit seinen Kapellen aus Basalt und Vulkangestein, Linsenfeldern, Weiden und Dörfern so weit das Auge reicht. Legenden begleiten Sie im mysteriösen Wald des Gévaudan. Auf dem luftigen Höhenweg des Mont Lozère, inmitten eines Chaos aus Granitblöcken, hat man den Eindruck, mit dem Kopf den Himmel zu berühren. Ein wenig weiter eröffnet sich der Blick auf die blaugefärbten Höhenzüge der Cevennen. Ein Abenteuer auf den Spuren des Schriftstellers Stevenson, Rebell und Humanist, der in dieser herrlichen und abwechslungsreichen Landschaft vor 130 Jahren mit seiner Eselin "Modestine" gewandert ist. Eine Reise des Genusses, der Freiheit und der Begegnungen.

En poursuivant votre navigation sur ce site, vous acceptez l’utilisation de cookies à des fins de mesure d’audience et pour vous permettre d’échanger sur les réseaux sociaux.